Aktuelle Ausschreibung

Der Verein lädt seine Mitglieder ein, Anträge zur aktuellen Förderausschreibung einzureichen. Einreichungen sind bis zum 9. September 2019 möglich.

Wer kann gefördert werden?
Antragsteller/innen müssen natürliche Personen sein, die bei einem institutionellen fnma Mitglied beschäftigt sind. Es sind sowohl Anträge einzelner Mitgliedshochschulen als auch Anträge von Konsortien möglich.

Was kann gefördert werden?
Die Projekte befassen sich immer mit dem Thema digitale Medien in der Hochschullehre, d.h. Entwicklung und Einsatz von Produkten in Verbindung mit Community-bildenden Maßnahmen oder ein Forschungsvorhaben. Ziel ist immer, dass der Projektoutput sinnvoll von möglichst vielen fnma Mitgliedern eingesetzt werden kann. Querfinanzierungen sind möglich, wenn dargestellt werden kann, welcher Teil eines größeren Projektes von fnma finanziert werden soll.

Fördervoraussetzungen

  • Der Antrag wurde vollständig eingereicht (d.h. die Projektbeschreibung inkl. Projektziel(en) ist ausformuliert, Projektplan und Finanzplan sind vorhanden)
  • Maximal förderbare Summe: 10.000 Euro (brutto)
  • Projektlaufzeit: maximal 18 Monate
  • Projektstart: frühestens am 1. November 2019
  • Ergebnisse stehen gemäß dem FAIR Prinzip zur Verfügung (findable, accessable, interoperable, reuseable)

Inhaltliche Bewertungskriterien
Nähere Informationen zu den Bewertungskriterien finden Sie in der Vorlage zum Projektantrag, der am Ende dieser Seite zum Download zur Verfügung steht.

  • Projektziele
  • Geplante Umsetzung
  • Projektplanung
  • Wiederverwendbarkeit
  • Nutzen, Mehrwert und Relevanz für die Community
  • OER / Open Access / Open Data
  • Gesamteindruck des Projektantrags

Zeitplan

  • Einreichungen möglich bis zum 9. September 2019
  • Begutachtung der Anträge bis zum 11. Oktober 2019
  • Information der Antragsteller/innen bis zum 21. Oktober 2019
  • Projektstart möglich ab dem 1. November 2019

Die geförderten Projekte werden im Rahmen der nächsten Generalversammlung des Vereins kurz präsentiert. Antragsteller/innen werden daher gebeten, sich den 22. Oktober 2019 nach Möglichkeit terminlich frei zu halten, damit sie ihr Projekt im Fall einer Förderzusagen selbst kurz vorstellen können. Die Anwesenheit bei der Generalversammlung ist jedoch kein verpflichtendes Kriterium für eine Förderzusage.

Auszahlungsmodalitäten
Die Fördersumme wird jeweils zur Hälfte nach Vertragsabschluss und nach Projektabschluss ausbezahlt. Sollte es zu keinem Projektabschluss oder nicht gemeldeten bzw. genehmigten Projektverzögerungen kommen, entscheidet das Vereinspräsidium darüber, ob die bereits ausbezahlte Projektförderung ganz, teilweise oder gar nicht zurückgefordert wird.
Die Gesamt-Fördersumme für 2019 beträgt 15.000 Euro.

Einreichmodalitäten & Kontakt
Projektanträge sind ausschließlich elektronisch per E-Mail an  unter Verwendung der am Ende dieser Seite zum Download bereitgestellten Formulare einzureichen. Bitte beachten Sie, dass alle drei Formulare vollständig ausgefüllt eingereicht werden müssen.
Bei Fragen zur Antragstellung steht Ihnen Michael Kopp per gerne zur Verfügung.


Einreichformulare zum Download